Sonstige Maßnahmen

Sonstige Maßnahmen

Neben der Ernährung kann das Risiko für die Entstehung von Darmkrebs durch weitere Maßnahmen reduziert werden:

  • Bewegung reduziert das Risiko der Darmkrebsentstehung. Empfohlen werden täglich 30 bis 60 Minuten moderate körperliche Aktivität.

  • Übergewicht sollte abgebaut werden. Der BMI sollte < 25 kg/qm sein.

  • Vermeiden Sie Nikotingenuss. Rauchen erhöht das Krebsrisiko.

  • Acetylsalicylsäure (ASS) reduziert das Darmkrebsrisiko. Die Einnahme von Acetylsalicylsäure zur Reduktion des Darmkrebsrisikos wird nicht empfohlen. Allerdings profitieren Personen, die aus anderen Gründen Acetylsalicylsäure einnehmen müssen, von diesem Effekt.

Information

Stichwortsuche
© 2008 Integratives Darmzentrum Bonn / Rhein-Sieg e.V.