IDZB Aktuell

Aktuelle Entwicklungen im IDZB


Das Integrative Darmzentrum Bonn / Rhein-Sieg e.V. (IDZB) wurde 2006 gegründet. In den letzten Jahren wurde eine flächendeckende Versorgungsstruktur in der Region Bonn und Rhein-Sieg aufgebaut, in der ca. 1 Million Einwohner eine qualitätsgesicherte Versorgung bei Darmkrebs garantiert werden kann. 2008 und 2009 wurde in Zusammenarbeit mit der Firma iQ-Network, die den Qualitätsmanagementbeauftragten stellt, ein umfangreiches Qualitätsmanagement entwickelt und implementiert. Unterstützt wurde dieses Projekt durch finanzielle Mittel der Deutschen Krebshilfe. Die Deutsche Krebshilfe hat diese neue Form der Versorgung und Vernetzung als förderungswürdig beurteilt und hat damit die Entwicklung neuer Wege in der Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Darmkrebs unterstützt. Mit dem Engagement der Deutschen Krebshilfe wurde die Umsetzung dieses Pilotprojekts erst ermöglicht.

Als erste operative Standorte des Integrativen Damrzentrums Bonn / Rhein-Sieg wurden 2009 die Evangelischen Kliniken, Standort Johannniter-Krankenhaus und 2010 das St.-Marien-Hospital Bonn sowie das HELIOS-Klinikum Siegburg von OnkoZert einem Zertifizierungsaudit der Deutschen Krebsgesellschaft unterzogen. Im Juli 2010 wurde die zentrale Leitung und Koordination des IDZB nach DIN ISO 9001:2008 vom TÜV SÜD zertifiziert. 2015 wurden die Universitätskliniken Bonn zertifiziert. Weitere Standorte wurden in das IDZB integriert und bereiten sich auf die Zertifizierung vor. Um die Tumornachsorge zu verbessern, implementierte das IDZB 2011 ein Recall-System. Die Online-Tumordokumentation wurde 2011 und 2013 überarbeitet und angepasst, so dass sie alle von der Deutschen Krebsgesellschaft geforderten statistischen Auswertungen für jeden Standort automatisch liefert. 2014 wurde die XML-Box von OnkoZert implementiert. Das Dokumentationssystem erfüllt damit alle Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft an eine qualitätsgesicherte Dokumentation unter Einhaltung strengster Maßnahmen der Datensicherheit und wurde 2014 zertifiziert.

Im Integrativen Darmzentrum Bonn / Rhein-Sieg werden inzwischen über 5000 Patientinnen und Patienten mit Darmkrebs versorgt. Die Qualität der Versorgung konnte stetig verbessert werden. Es ist inzwischen in der ganzen Region Standard, dass jeder Fall von Darmkrebs in einer interdisziplinären Tumorkonferenz diskutiert wird, um dem Betroffenen die für ihn bestmögliche Behandlung vorzuschlagen. Die Rate von Komplikationen ( Infektionen, Anastomoseninsuffizienzen) und Nachoperationen konnte stetig gesenkt werden und liegt weit unter dem Durchschnitt. Die Qualität der Versorgung ist damit beispielhaft. Der Anteil von fortgeschrittenen Tumorstadien konnte innerhalb von 4 Jahren um 14% gesenkt werden, was die dauerhaften Heilungschancen deutlich verbessert. Aber auch die palliative medizinische Versorgung und andere Bereiche der Betreuung wurden ausgebaut und verbessert.

Das Integrative Darmzentrum Bonn / Rhein-Sieg treibt seine Anstrengungen in der Aufklärungsarbeit und seine Maßnahmen zur Darmkrebsfrüherkennung voran. 2012 erhielt das IDZB den Darmkrebskommunikationspreis der Deutschen Krebsgesellschaft und der Stiftung Lebensblicke. Über Darmkrebs, Diagnostik, Therapie, Nachsorge und Früherkennung informiert eine ausführliche Broschüre, die 2012 erschienen ist. Telefonaktionen mit der regionalen Presse, Beiträge im lokalen Fernsehen, betriebliche Aufklärungsaktionen und Aktionen mit dem regionalen Radiosender sollen dazu dienen, über die Risiken von Darmkrebs, die Heilungschancen und die Bedeutung der Früherkennung aufzuklären und die Möglichkeiten der Vorsorge zu nutzen. Für eine umfangreiche Aufklärungsaktion unter dem Motto "Gemeinsam gegen Darmkrebs - Vorsorge rettet Leben" wurde das IDZB für den Felix-Burda-Award 2017 nominiert.

Seit 2015 steht auch eine seelsorgerische Betreuung durch Herrn Pastoralreferent H. B. Hagedorn (Tel.: 015201991812) für Betroffene und Hilfesuchende zur Verfügung.


2016 hat das IDZB zum 10jährigen Bestehen eine Aufklärungskampagne gestartet, deren Höhepunkt ein Aktionstag am 13.03.2016 im Hotel Maritim in Bonn war. Unter dem Motto "Gemeinsam gegen Darmkrebs - Vorsorge rettet Leben" wurde in der Region Bonn / Rhein-Sieg eine gemeinsame Initiative gestartet, um über Darmkrebsvorsorge, Prävention und Behandlungsmöglichkeiten aufzuklären. Unter anderem wurden die ILCO, die Stadt Bonn, Radio Bonn/Rhein-Sieg, der General-Anzeiger, die Deutsche Krebshilfe, die Krebsgesellschaft NRW, die Barmer-GEK, die Bonner Rotary-Clubs und viele andere beteiligt. Im Hotel Maritim fand am 13.03.2016 eine große Gala statt, in der Informationen geliefert wurden und "Die Höhner" ehrenamtlich ein Benefizkonzert gaben. Das Hotel Maritim stellte kostenfrei seine Säle zur Verfügung. Der Eintritt war kostenfrei. Die Presse berichtete ausführlich über die Aktion.

Information

Stichwortsuche
© 2008 Integratives Darmzentrum Bonn / Rhein-Sieg e.V.