Alarmsymptome

Der Darmkrebs entwickelt sich in den meisten Fällen unbemerkt.

Die Beschwerden, mit denen er sich bemerkbar macht, sind unspezifisch und werden oft nicht richtig erkannt.

Die Bestimmung von Laborwerten ist keine zuverlässige Methode, um einen Tumor sicher auszuschließen. Die Messung von Tumormarkern reicht nicht aus, um eine bösartige Erkrankung sicher auszuschließen. Bei folgenden Symptomen sollten Sie unbedingt den Arzt aufsuchen, damit eine weitere Abklärung erfolgt:

1. Veränderte Stuhlgewohnheiten
2. Blutnachweis im Stuhl
3. Krampfartige Bauchschmerzen
4. Blässe, Blutarmut
5. Gewichtsverlust, Kräfteverfall

Nicht immer muss die Ursache dieser „Alarmsymptome“ eine bösartige Erkrankung im Dickdarm sein, eine Diagnostik ist jedoch in jedem Fall dringend angeraten. Bei frühzeitiger Abklärung besteht die Chance, dass ein entstehender Krebs so rechtzeitig erkannt wird und dass er geheilt werden kann, bevor er sich ausbreitet und lebensbedrohlich wird.

Information

Stichwortsuche
© 2008 Integratives Darmzentrum Bonn / Rhein-Sieg e.V.